Sicherheit & Haftung

Haftungshinweis

Der Lauftreff Gruiten-Neandertal e.V., sowie die für den Lauftreff Gruiten-Neandertal e.V. tätigen Personen (z.B. Betreuerinnen und Betreuer, der oder die Lauftreffleiter(in) oder der Vereinsvorstand), haften für Schäden (materielle und/oder  gesundheitliche), die durch die Teilnahme an seinen Angeboten entstehen oder entstanden sind, im gesetzlichen Rahmen.

Erläuterungen zum Haftungshinweis

Das Laufen und Walken im Lauftreff Gruiten-Neandertal ist nicht gefährlicher, als wenn Sie alleine Ihren Ausdauersport ausüben würden. Da wir aber als Organisator für unsere Sportangebote auftreten, müssen wir uns auch Gedanken über Regressforderungen machen, die an uns gestellt werden könnten.

Um es erst garnicht zu gefährlichen und unfallträchtigen Situationen kommen zu lassen, fällt der Lauftreff (das Sportangebot des Lauftreff Gruiten-Neandertal) bei extremem Glatteis (wir machen vor dem Lauftreffabend stichprobenartige Test auf von uns als Lauf- und Walkingstrecke genutzten Wegen und Strassen) und bei bestehender bzw. in Kürze angekündigter Unwetterwarnung der Unwetterzentrale aus!
Die Daten und Vorhersagen der Unwetterzentrale können unter folgenden Links eingesehen werden: Unwetterwarnungen NRW .

Testen Sie Ihre Gesundheit

Damit keiner – der Lauftreff Gruiten-Neandertal oder Sie – eine böse Überraschung erleben muss, lassen Sie regelmäßig Ihre Gesundheit ärztlich testen!
Besonders vor der ersten Teilnahme an unserem Sportangebot, raten wir dringend dazu, sich das ärztliche „OK“ zur Ausübung einer Ausdauersportart einzuholen!
Auch bei regelmäßiger Teilnahme an unseren Lauf- und Walkinggruppen, ist ein  regelmäßiger Gesundheits- bzw. Fitnesscheck zu empfehlen.

Sicherheitshinweise

Hier nun einige Hinweise zu Ihrer eigenen Sicherheit:

– Das Tragen von geeignetem Schuhwerk schützt Sie nicht nur vor Ausrutschern und Stürzen, sondern schont auch den gesamten Bewegungsapparat. Hierzu sollte  der Schuh durch einen Fachmann oder ein Fachgeschäft vermessen und angepasst sein. Auch das Tragen von orthopädischen Einlagen kann zum Wohlbefinden beitragen.

– Trockene Kleidung und ein Handtuch schützt Sie vor Erkältungskrankheiten und Verspannungen nach dem Laufen oder Walken.

Besondere Hinweise für die “dunkle Jahreszeit”:

– Da wir gelegentlich Wege benutzen, die auch von Kraftfahrzeugen befahren werden, ist das Tragen von weißer Kleidung oder Kleidung mit Reflexionsstreifen dringend angeraten. Auch eine Warnweste (leichte Westen gibt es dafür im Sportfachhandel) kann hier hilfreich sein.

Ganz besonders bitten wir um die Benutzung einer Lampe! Je mehr Lampen in einer Gruppe mitgeführt werden, um so geringer ist das Unfallrisiko für alle Teilnehmer! Erfahrungsgemäß ist die Verwendung einer Strinlampe besonders zu empfehlen. Nur so können die Arme beim Laufen oder Walken ungehindert bewegt werden.

Mindestgruppenstärken

Es liegt uns sehr am Herzen, allen Sportlern die Teilnahme an der von ihnen gewünschten Gruppe zu ermöglichen. Es muß aber auch, gerade in der dunklen Jahreszeit, ein Sicherheitsstandard gewährleistet sein. Aus diesem Grund dürfen die folgenden Mindestgruppenstärken nicht unterschritten werden:

Winterzeit (01.10. bis 31.03.)
unterste zustandekommende Gruppe:
Walkinggruppe:   4 Teilnehmer + 1 Betreuer (= 5 Personen)
Laufgruppe:         4 Teilnehmer + 1 Betreuer (= 5 Personen)
alle anderen Gruppen:
grundsätzlich mindestens 5 Teilnehmer + 1 Betreuer (= 6 Personen)
Sommerzeit (01.04. bis 30.09)
unterste zustandekommende Gruppe:
Walkinggruppe:   3 Teilnehmer + 1 Betreuer (= 4 Personen)
Laufgruppe:         3 Teilnehmer + 1 Betreuer (= 4 Personen)
alle anderen Gruppen:
grundsätzlich mindestens 5 Teilnehmer + 1 Betreuer (= 6 Personen)

Damit, besonders im unteren Bereich, möglichst wenige Gruppen ausfallen müssen, ist eine vorherige Absprache der Läufer bzw. Walker untereinander, zum erreichen der Mindestgruppenstärke, zu empfehlen. Die Betreuer stehen Euch gerne zur Verfügung.